Axel Springer Mediencampus

Axel Springer plant in der Nähe seiner Hauptzentrale in Mitte einen Mediencampus für 3500 neue Mitarbeiter.

"Axel Springer lobt einen Planungswettbewerb für einen neuen Medien Campus im Zentrum von Berlin aus. Mathias Döpfner, Vorstandsvorsitzender der Axel Springer AG, hat Vertretern von rund zwanzig Architektenbüros im Axel-Springer-Haus in Berlin seine Vision des Bauprojekts vorgestellt und sie über die weiteren Ausschreibungsschritte des Wettbewerbs informiert. An der Veranstaltung haben sowohl etablierte internationale Architektenbüros als auch Avantgarde-Architekten
teilgenommen. Der Axel Springer Campus soll auf dem Grundstück „Lindenpark“ in direkter Nähe zur Konzernzentrale entstehen und Platz vor allem für die digitalen Angebote des Unternehmens bieten.

„Das Gebäude soll nicht nur überwältigend schön sein, sondern auch der Frage nachgehen: Was bedeutet Materie in einer entmaterialisierten Medienökonomie, was bedeutet ein Büro in einer mobilen Arbeitswelt, die Büros eigentlich nicht mehr braucht? Das Projekt kann eine Schlüsselrolle für die digitale Transformation unseres Unternehmens einnehmen, indem es die bisher in der Peripherie angesiedelten digitalen Tochterunternehmen ins Zentrum des Unternehmens rückt und mit den traditionellen Marken des Hauses vernetzt,“ so Mathias Döpfner bei der Vorstellung des Projektes."

Hier die bisher bekannten Fakten für den Bau:

- 22 Architekturbüros nun bis Ende dieses Jahres Entwürfe erarbeiten

- Mathias Döpfner will ein "überwältigend schönes" Haus

- Medienzentrum mit 3500 Arbeitsplätzen soll entstehen

- Größe des Areals ca 10.000 Quadratmeter

- Traufhöhe und größe des Komplexes seien verhandelbar

- "Ich erwarte ein Gebäude, wie ich es noch nicht gesehen habe", sagte Döpfner. Es solle so avantgardistisch sein, dass nicht nur Passanten vor Staunen der Mund offen stehe, sondern vor allem auch diejenigen angelockt werden, die Döpfner in diesem Haus versammeln will: "Die Digital Natives, die mit der Computer-Technologie aufgewachsen sind, sollen uns Digital Immigrants, die diese Technologien erst im Erwachsenenalter kennengelernt haben, mit ihrer Kultur, ihren Ideen und ihrer Arbeitsweise inspirieren."

Das Projekt wird die Mitarbeiterzahl Axel Springers im ehemaligen Zeitungsviertel nahezu verdoppeln.

Quellen&Links:

http://www.morgenpost.de/berlin-aktuell/article116574264/Axel-Springer-Medienzentrum-soll-radikal-anders-werden.html
http://www.bild.de/geld/wirtschaft/wirtschaftsticker/wichtige-meldungen-aus-der-wirtschaft-30563856.bild.html
http://www.welt.de/sonderthemen/start-up/article116682710/Das-Geld-wird-dem-Geist-folgen.htmlhttp://www.bild.de/geld/wirtschaft/wirtschaftsticker/wichtige-meldungen-aus-der-wirtschaft-30563856.bild.html