Mauerparkerweiterung und Bebauung

Mauerpark

Der Mauerpark ist vielen ein Begriff, besonders das im Sommer stattfindende Karaoke im Mauerpark, welches in jedem Berlin-Reiseführer zu finden ist. Allerdings ist den wenigsten bekannt, dass es um den Mauerpark einiges an Streitereien gibt. So soll nach Vorgabe der Allianz Umweltstiftung eine Erweiterung des Mauerparks auf 10 Hektar entstehen, ansonsten müssten die Fördergelder in Höhe von 2,25 Millionen zurückgezahlt werden.
Allerdings ist die Erweiterung ebenfalls nicht umsonst, denn das Erweiterungsgelände gehört der CA Immo. Diese überlässt die Fläche dem Amt unentgeldlich, wenn sie dafür nördlich des Gleimtunnels 600 Wohnungen bauen darf und das Land 3,82 Millionen "betriebliche Verluste" ausgleicht.
So weit so gut. Am Ende steht dann folgender Plan für das Gelände:

Mauerpark2

Natürlich gibt es auch darüber wieder Gespräche, zumindestens um die Dichte der Bebauung und um die Zufahrtswege zu den Baustellen, so darf nicht von der Seite des Prenzlauer Berges angefahren werden, sondern nur von Wedding aus.
Offiziell ist der Baustart schon gewesen, aber nur in Form eines Bauschildes, um Rückzahlungen an die Allianz Umweltstiftung zu verhindern. Unterm Strich wird das ganze sicher noch etwas dauern, daher gehört es in die Rubrik "In Planung".
Trotzdem freue ich mich auf die Erweiterung/Verbreiterung des Mauerparks, welcher eine wunderbare Grüne Lunge darstellt, der dank der vielen Künstler im Park immer eine tolle Athmosphäre bietet, welche deutlich macht, warum Berlin als die Kultur und Kreativstadt überhaupt gilt.

Links&Quellen:

http://www.berliner-zeitung.de/berlin/spatenstich-die-mauerpark-show,10809148,21095066.html

Zurück zu In Planung