Tempelhofer Feld

Tempelhofer Feld

Das Tempelhofer Feld, heute Tempelhofer Freiheit genannt, ist die größte innerstädtische Freifläche Europas. Sie ist groß wie ein ganzer Stadtteil, entwickelt sich aber nur langsam. Grund dafür ist einmal die unentschlossenheit der Politik und zum anderen die Inniattive 100% Tempelhofer Feld. Gut, grundsätzlich ist das Gelände wunderschön und 100% wären das Optimum, aber die Politik drängt nun auf eine Randbebauung, was hinsichtlich der steigenden Mieten auch bitter nötig ist! Es wäre zwar schön die gesamte Fläche zu haben, aber wenn ich mir überlege ob meine Miete bis ins unendliche explodieren soll oder mit einer Bebauung eingedämmt werden kann, dann nehm ich lieber die hälfte des Feldes und geb das gesparrte Geld dann lieber für Freizeitaktivitäten auf dem immernoch riesigen Feld aus, anstelle rumzumauern und am Ende alles zu verlieren, man muss halt Kompromisse eingehen können liebe 100%ler, wie immer im Leben. Man sollte überlegen, wieviel einem 1km mehr Freiheit in der Stadt wert ist, besonders weil Berlin ja nicht gerade wenig Grün in S-Bahn-greifbarer Nähe zu bieten hat. Selbst mit der U-Bahn kann man in die Oasen fahren oder der Tram, da muss man nicht ein 4km großes Feld haben, das kann auch mal 3 oder 2km groß sein, was immernoch gigantisch ist für eine Innenstadtfläche.

Im folgenden Artikel gibt es auf jedenfall erstmal einen Entwurf, was der Senat so alles vor hat mit dem Gelände:

http://www.berliner-zeitung.de/berlin/stadtplanung-mueller-verteidigt-wohnungsplaene-fuer-tempelhofer-feld,10809148,21442110.html

Hinsichtlich einer Meldung von vor ein paar Monaten, in der es hiess, Tempelhof soll auch ein großer Sportstandort werden auch hinsichtlich der Olympia Bewerbung, kamen auch einige Interessante Ideen aus der Bevölkerung. Die spektakulärste wäre dann wohl diese hier:

http://www.berliner-zeitung.de/berlin/surfen-in-berlin-wellenreiten-auf-dem-tempelhofer-feld,10809148,21460354.html

Eine klasse Sache wie ich finde, bin zwar kein Wellenreiter aber das würde ich mir sicher auch mal gönnen. Thumps up, solche Innovativen Ideen passen einfach zu Berlin!

Neben dem Tempelhofer Feld gibt es da aber ja auch noch das Kernstück des ganzen, das Flughafengebäude. Es wird ja bekanntlich seit längerem für Bread&Butter Messen, für Festivals im Rahmen der Berlin Music Week und Berlin Music Days sowie für den BerlinSummerRave und diverse einzelne Konzerte genutzt.
Die Pläne die IGA 2017 auf dem Tempelhofer Feld auszutragen wurden ja nun nach Marzahn verschoben, was ich grundsätzlich gut finde, das Tempelhofer Feld hat da andere Verwendungszwecke. So ist zum Beispiel auch ein Umzug des Alliertenmuseums nach Tempelhof geplant. Ausserdem wird im Zuge der IGA 2017 wohl eine Kleinigkeit doch in Tempelhof landen, nämlich eine Dachterasse, welche im Gespräch ist. Das wäre doch mal eine traumhafte Location für einen schönen Milchcaffee. ;)

Ausserdem zieht eine Wiener Privatuni in einen Teil des alten Flughafengebäudes:

http://www.tagesspiegel.de/berlin/stadtentwicklung-wiener-privat-uni-zieht-in-den-flughafen-tempelhof/8058820.html

Auf der Südseite des Tempelhofer Feldes, also die S und Autobahnseite ist ausserdem der Bau der neuen ZLB geplant, der Zentralen Landesbibliothek. Der Bau ist etwas umstritten aufgrund seiner Kosten, soll aber im Haushaltsplan schon enthalten sein. Stolze 270 Millionen Euro würde er kosten. Die entsprechenden neuen Brücken für die Zufahrtswege von Süden an das Areal, welches nicht nur die Bibliothek beherbergen soll, werden schon gebaut. Auch eine neue S-Bahnstation ist im Gespräch, welche die lange Strecke zwischen Neukölln und Tempelhof unterbrechen würde.
Im April 2013 endete nun auch der Architekturwettbewerb für die ZLB, der Tagesspiegel berichtete:

http://www.tagesspiegel.de/berlin/tempelhofer-feld-gewinner-entwuerfe-fuer-die-neue-landesbibliothek-vorgestellt/8027094.html

Und hier einer der Siegerentwürfe, der mir persönlich extrem gut gefällt:

Neue Zufahrtsbrücke im Süden

Ein Bild der neuen Brücke. Bilder von der Zentralen Bibliothek habe ich leider nicht gefunden, wahrscheinlich weil es alles noch im Raume steht, einen Entwurf habe ich aber in einem älteren Tageszeitungsbericht meine ich schon einmal gesehen.
Für weitere Infos über das Tempelhofer Feld, seine Entwicklung und das Gebäude, die Mutter aller Flughäfen, findet ihr auf folgender Website:

http://www.tempelhoferfreiheit.de/

Quelle für ZLB-Entwurf:

rbeit 1041
Architektur: ENVES Arquitectos S.L.P., Madrid, Spanien
Landschaftsarchitektur: ENVES Arquitectos S.L.P., Madrid, Spanien
Foto: ENVES Arquitectos S.L.P.

Zurück zu In Planung