Der Weg gen Westen

Nach Chicago ging es Richtung Westen mit einem kleinen Abstecher nach Cedar Point, der Achterbahnhauptstadt der Welt:
---
After Chicago i went direction west with a little detour to Cedar Point, the rollercoastercapital of the world:

Coasterskyline

Top Thrill Dragster

Millenium Force and Stand Up Coaster

TTD at Night

Halloween

Gatekeeper at night

Nach Übernachtung auf einer RestArea auf der Interstate ging es dann Richtung Cincinatti, auf dem Weg wurde noch KingsIsland besucht, hier gab es neben der längsten Holzachterbahn der Welt "The Beast" auch noch einige andere Schmuckstücke, insgesamt auch deutlich über 10 Bahnen.
---
After sleeping on a RestArea on the Interstate i went to direction Cincinatti. On the way i visited KingsIsland. Beside the longest wooden Rollercoaster in the World "The Beast" they had also so me other nice rides, in total 10:

Danach war eine Kurzbesichtigung von Cincinatti drin:
---
After that a short visit of Cincinatti:

Stadion Cincinatti

Carbased City a la USA

Skyline

Witziger Weise war gerade Oktoberfest in Cincinatti, deutsches Bier und Mucke inklusive:
---
Funny fact was, that there was Octoberfest in Cincinatti, with German music and beer:

In der Bar habe ich mir dann ein paar Drinks gegönnt. Am nächsten Tag ging es dann weiter Richtung St. Louis durch viel Land und verschlafene Nester Indianas:
---
In that bar i had a couple of drinks and went on next day towards St. Louis through lots of countryside an the sleeping villages of Indiana:

In St Louis angekommen wurde ich herzlich von Maik empfangen, meinem Hoster.
Er zeigte mir auch direkt mal die St. Louis Spezialität zu einem gemütlichen Abendbier- frietierte Ravioli:
---
Arrived in St. Louis i was welcomed by Maik, my hoster. He showed me directly the St. Louis special food on a chilled evening beer - fried Ravioli:

Am nächstenTag ging es dann auf Entdeckungstour:
---
Next day i explored St. Louis:

Gateway Arch

Old Post

?! ;)

New and Old US Bank

Nach einigen Stunden der Erkundung ging es dann schon relativ spät auf den laangen Weg nach Denver Colorado durch Missouris und Kansas. Das Navigationssystem sagte 850 Meilen und 13 Stunden, unterm Strich waren es mit Pinkel, Schlaf, Erkundungs und Essenspausen gut 25 Stunden Fahrt durch die endlosen Kornfelder bis in die Mile-High-City. Auf dem Weg durch die echten USA gabs neben 100 "I believe in u Jesus"-Postern noch einiges anderes zu sehen:
---
After a couple of hours in St. Louis i my long way to Denver Colorado through Missouri and Kansas. The Navigationsystem said 850 Miles and 13 hours, in real it was with some pi, sleep, explor and foodbreaks about 25 hours drive through the endless cornfields to the Mile-High-City. Beside the way in the real USA there was more to explor than just hunderts of "I believe in Jesus"-Posters:

Typisch Kansas

Typical Gas-Fastfood Station

Buffalofarm

Wenigstens weiß ich jetzt das Büffelfleisch gut ist gegen Herzinfarkte ist.
---
At least i know now, that buffalomeat is good against heart attacks. :)

And on...

Final erreichte ich dann die Skyline von Denver und mein nächstes Ziel. Nächster Report.
---
Finally i reached the Skyline of Denver and my next destination. Report next.

zurück zu USA - Canada