Utah&Arziona

Meine erste Anlaufstelle war Moab, wo sich der Arches Nationalpark und diverse State Parks befinden. Dank des glorreichen "Shutdowns 2013" der Regierung war der Arches Nationalpark allerdings geschlossen, was sich auch in den nächsten Tagen mit den anderen Nationalparks so verhalten sollte. Machte aber im Grunde nicht viel, da es immer diverse State Parks gibt, die teilweise sogar schöner sind. Ausserdem ist es ein Grund für einen Wiederbesuch. Ich entschied also den Dead Horse Statepark zu besuchen. Hier Bilder des Weges, von Moab und dem Dead Horse:
---
my first destination in Utah was Moab where Arches Nationalpark and some State parks are close to. Thanks to the glory Government Shutdown in 2013 Arches Nationalpark was closed like all other Nationalparks on my way. Actually that was not to bad because there are often State Parks close which are sometimes even more beautiful. Also i have a reason to go back. In Moab i decided to visit the Dead Horse State Park. Some pictures of the way, Moab and the State Park:

On the road

Moab

Way to the Park

Dead Horse State Park

Nach einer gemütlichen Übernachtung im benachbarten GreenRiver ging es weiter Richtung Bryce Canyon bzw. Koadachime Basin State Park. Aber auch der Weg hatte mal wieder einiges zu bieten:
---
After a confi night in nearby GreenRiver i went on towards Bryce Canyon or in my case Koadachime Basin State Park. Also that drive had some good views:

Endless train

Scenic Viewpoint

Nach einer echt schicken Fahrt kam ich dann im Koadachime Basin State Park an:
---
After a joyful ride arrived in Koadachime Basin State Park:

Danach ging es weiter nach Kanab, wo ich auf halbem Wege zu Page übernachtete. Kanab ist ein kleines, aber lebendiges Wildwest-Städtchen mit einigen interessanten Läden und Restaurants:
---
After that i made my way to Kanab, half the way to Page. Here i sleeped for the night. Kanab is a small, but lively wildwest City with some interesting stores and restaurants:

Am nächsten morgen ging es dann Richtung Page wo Lake Powell und Antelope Canyon liegen. Lake Powell war wegen des Shutdowns geschlossen, also ging ich nach Antelope Canyon, was Gott sei dank Indianerland ist und somit nicht geschlossen war. Der Weg nach Page:
---
On the next day i started towards Page, where Lake Powell and Antelope Canyon is. Lake Powell was closed thanks to the Shutdown, but Antelope Canyon was open cause it is on Indian ground. The way to Page:

Damm

Page, Arizona

Nach einer kurzen Mahlzeit ging es dann auch direkt zum Antelope Canyon wo ich eine 2-stündige Führung eines Indianers folgte:
---
After a short meal i rode to Antelope Canyon where i started an impressiv 2 hours Indian-guided tour through the Antelope Canyon:

The Entrance

Inside

King Kong! Got him?

Exit

Danach ging es dann Richtung Kayenta, wo ich übernachtete um am nächsten morgen Monument Valley zu besuchen - Gott sei dank auch Indianerland!
---
After that i went towards Kayenta where i slept. A visit in near Monument Valley was very high on my list - luckily also Indian-Country:

Der Weg

Monument Valley

Trotzdem sagte der Cowboy in mir: Reit ein Pferd! Und das Tat ich!
---
The Cowboy in me said: Ride a horse! And i did it!

Später ging es dann Richtung Flagstaff, Arizona. Wie ich später erfuhr, ist Flaggstaff eine kleine Studentenstadt, was sich im Nachtleben widerspiegelt:
---
Next stop: Flagstaff, Arizona. Flagstaff is a little Studentcity what is obviously in the nightlife time:

Der Weg

Am nächsten morgen ging es dann die Strecke von Flagstaff zum Grand Canyon West, welcher ebenfalls den Indianern gehört und somit offen war und den bekannten Skywalk beherbergt.
Allein der Weg hoch zum Canyon war allerdings schon ein unbefestigtes Abenteuer:
---
Next day i made my way from Flagstaff to Grand Canyon West, also Indian-Country and home of the famous Skywalk. Just the way up there was an Adventure:

Up

Not the best clocks...

Nachdem ich dann für den Basispreis von 44$ mir das Recht erkauft hatte auf die von der Evolution gegebene Landschaft zu gucken sowie den Schuttelbus zu benutzen ging es dann auf Entdeckungstour:
---
After i payed the Basic price of 44$ to get the right to watch a evolution-created landscape and to use the slow-as shuttlebus i started to explor:


Danach führte mich der Weg ins Spielerparadies Las Vegas. Das gibts im nächsten Bericht! :)
---
Next stop: Gamble Paradies Vegas. Next report! :)

Zurück zu USA - Canada